15. f.a.n. – Cup vom 27. bis 29. Juli 2018 in Kleinostheim

Tickets | Spielplan | Teamvorstellungen PresseberichtFan-Cup Webseite 

UPDATE: Die Teamvorstellungen des Profi Turnier sind online. -> Teamvorstellungen 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Bundesliga Teams stellen sich vor!

Die Eulen Ludwigshafen. Letztes Jahr berichteten wir in der Turnierpost des 14. f.a.n.-Cups über den Last Minute Aufstieg der Eulen Ludwigshafen. Auch in diesem Jahr möchten wir mit einem Zitat aus der Presse Rheinland-Pfalz einsteigen. „Das Wunder von Ludwigshafen“ lautete die Schlagezeile nach dem erfolgreichen Klassenerhalt der Eulen im Endspiel gegen den HC Erlangen.

„Es ist ein Traum, dieses Endspiel bekommen zu haben. Ohne diesen festen Glauben hätten wir es nicht schaffen können. Wahnsinn, was die Mannschaft geleistet hat“, sagte Trainer Ben Matschke, als „das Wunder von Ludwigshafen“ perfekt war und die Mannschaft mit dem geringsten Etat am rettenden Ufer angelangt war.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt!

Damit sind die Eulen dieses Jahr der einzige Vertreter aus der ersten Handball Bundesliga, doch der Turnierplan verspricht zwei sehr spannende Tage.

Im Halbfinale treffen die Eulen mit den HSC 2000 Coburg auf einen sehr ambitionierten Zweitligisten. Abhängig vom Turnierverlauf könnte auch ein Duell mit dem TV Hüttenberg im Finale oder im Spiel um Platz Drei auf die Eulen warten. Die Hüttenberger, welcher mit dem Klassenerhalt der Eulen denkbar knapp in die Zweitliga abgestiegen sind, haben sicherlich noch die ein oder andere „Eule“ zu rupfen … Spannung ist in jedem Fall garantiert.

Für die anstehende Bundesligasaison ist das oberste Ziel erneut der Klassenerhalt und wir wünschen den Nachbarn aus Rheinland-Pfalz wieder alles Gute. Eine Teilnahme am f.a.n.-Cup scheint in jedem Fall ein gutes Vorzeichen zu sein.

 

TV Großwallstadt. Nach der souverän errungenen Meisterschaft und einer langen Erholungsphase fiebert die Mannschaft dem Start in die 2. Handball-Bundesliga entgegen. Der dann deutschlandweite Wettstreit um Zähler beginnt am letzten Augustwochenende. Zuvor liegen acht Wochen Vorbereitung auf den Punktspielbetrieb. Der neue Trainer Florian Bauer bittet seine Schützlinge am 1. Juli ab 10 Uhr im HBLZ und auf der Jahnkampfbahn zum Auftakt eines intensiven und zielorientierten Trainingsprogramms. Trainer Florian Bauer: „Nach der langen Pause ist die Mannschaft hungrig, dass es wieder los geht. Wir wollen uns schnell gegenseitig kennenlernen und in der 2. Liga für Furore sorgen“.

Der 15. f.a.n.-Cup ist dabei wieder einmal Höhepunkt und erster Prüfstein in der Vorbereitung für den Zweitliga Aufsteiger. Sechs Wochen vor Saisonbeginn sind alle gespannt, wie der TVG sich gegen die Ligakonkurrenten Hüttenberg und Coburg sowie Erstligist Eulen Ludwigshafen schlagen wird.

Wir wünschen dem TVG auf jeden Fall alles Gute für die anstehende Saison, damit es wieder dauerhaft Bundesliga Handball in der Rhein-Main Region gibt!

 

HSC Coburg. Der HSC 2000 Coburg konnte die Saison 2017/2018 auf einem hervorragenden 4. Tabellenplatz in der zweiten Handballbundesliga abschließen. Auch für die neue Saison peilt die Mannschaft von Chef-Coach Jan Gorr einen Platz unter den ersten Vier an.

Dafür absolviert die Mannschaft um Ex-Kirchzeller Felix Sproß seit Anfang Juli in der Vorbereitung regelmäßig ca. 11 Trainingseinheiten pro Woche und der f.a.n.-Cup Ende Juli ist die erste große Standortbestimmung für das Team. Mit 10 Abgängen und 7 Neuzugängen dürfen wir gespannt sein, in welcher Fassung sich das Team aus Coburg präsentiert, zumal mit den Eulen Ludwigshafen im Halbfinale ein echter Prüfstein wartet.

 

TV Hüttenberg. Auch der TV 05/07 Hüttenberg ist seit Anfang Juli in der Vorbereitung. „Es wartet auf die Jungs ein kurzes, aber intensives Programm“, weiß Kurtagic mit Blick auf die anstehende Vorbereitung. „Wir müssen auch nur vier Neuzugänge integrieren.“ Kurtagic hat die anstehenden Aufgaben fest im Blick: „Es wartet eine schwere Saison auf uns. Wir müssen uns gut auf die zweite Liga einstellen und dürfen unsere Gegner auf keinen Fall unterschätzen.“ Allerdings habe seine Mannschaft zuvor auch jede Menge Möglichkeiten, in der anstrengenden Vorbereitung am eigenen Spiel und an den Abläufen zu arbeiten. „Ich freue mich darauf! Ich denke die Jungs sind gut erholt und die anstehenden Herausforderungen müssen wir jetzt annehmen“, meint Kurtagic.

Der 15. f.a.n.-Cup ist dabei sicherlich eine sehr gute Gelegenheit. Mit dem TV Großwallstadt wartet ein sehr ambitionierter Aufsteiger und ehemaliger Bundesligadinosaurier auf die Hüttenberger. Abhängig vom Turnierfeld gibt es auch ein Wiedersehen mit den Eulen Ludwigshafen oder dem HSC 2000 Coburg. Beide Optionen bieten Spannung pur für das Wochenende, da die Hüttenberger denkbar knapp aus der ersten Liga abgestiegen sind und das Turnierfeld auf einem sehr ähnlichen Spielniveau agiert.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pressebericht: f.a.n.-Cup in der 15. Auflage mit erneut interessantem Teilnehmerfeld

Kleinostheim, Mai 2018: Auch in diesem Jahr findet der traditionsreiche f.a.n.-Cup in der Mainghauhalle Kleinostheim am letzten Juli Wochenende zum nun mehr 15. Mal statt. Hier feiern die Handballfreunde der Region vor Rundenstart wie gewohnt ein Sportfest, bei dem man Spitzensport und kulinarischen Genuss zu verbinden weiß.

Abermals ist es gelungen, ein spielstarkes Teilnehmerfeld aus Traditionsmannschaften aus der Bundesliga und hochklassigen Amateurmannschaften der Region an einer Spielstätte zu versammeln.

Im großen Turnier treffen der TV Hüttenberg, ein Absteiger der DKB Handball Bundesliga, und der TV Großwallstadt, der Aufsteiger aus der dritten Liga aufeinander – ein Match, das sich in der kommenden Runde in der zweiten Bundesliga wiederholen wird. Auch das zweite Spiel des Tages, das Match der Eulen Ludwigshafen und des HSC Coburg, könnte sich in der kommenden Runde wiederholen. Der HSC Coburg belegt aktuell den 4. Platz in der zweiten Handball-Bundesliga, die Eulen Ludwigshafen konnten am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt in der DKB Handball Bundesliga sichern. Es wird spannend, welche beiden Mannschaften sich am Samstag durchsetzen können und damit am Sonntag um 19 Uhr im Finale des f.a.n.-Cup stehen.

Beim „kleinen Turnier“ treten dieses Jahr vier Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden wie gewohnt bereits ab Freitagabend (18 Uhr) gegeneinander an. Mit den beiden Drittligisten der HSG Hanau und der HSG Rodgau Nieder-Roden sowie dem TV Kirchzell und der gastgebenden HSG 94 Kahl/Kleinostheim ist dieses ebenfalls attraktiv besetzt. Bereits am Freitagabend um 20 Uhr kommt es zur ersten spannenden Begegnung zwischen der HSG Hanau und der HSG Rodgau Nieder-Roden. Die beiden Mannschaften lieferten sich in der vergangenen Saison spannende Spiele in der dritten Bundesliga und konnten je ein Spiel für sich entscheiden. Auch der TV Kirchzell, der die vergangene Runde in der Oberliga Hessen nicht mit dem erhofften Sieg und dem Wiederaufstieg beenden konnte, wird sicher hoch motiviert in die Maingauhalle kommen. Die gastgebende Mannschaft der HSG 94 Kahl/Kleinostheim blickt auf eine durchwachsene Saison zurück, die sie aber mit einem guten fünften Platz beenden konnte.

Da im Vorjahr das parallel veranstaltete Trainingscamp für Kinder von 6-12 Jahren erneut großen Anklang fand, wird die in Zusammenarbeit mit den Handball-Camps aus Kiel auch dieses Jahr fortgesetzt und wieder in einer benachbarten Halle ausgerichtet.

Am Finaltag wird das „kleine Turnier“ mit dem Derby HSG Hanau gegen die HSG 94 Kahl/Kleinostheim fortgesetzt. Im Anschluss, um 14 Uhr tritt die HSG Rodgau Nieder-Roden gegen den TV Kirchzell an, bevor junge Talente aus dem parallel stattfindenden Trainingscamp ihre Fähigkeiten vor großem Publikum zeigen wollen.

Um 17 Uhr wird zwischen den beiden unterlegenen Halbfinalisten der 3. Platz des f.a.n.-Cups ausgespielt. Danach beginnt um 19 Uhr das mit Spannung erwartete Finale. Da die vier Mannschaften spielerisch und kämpferisch keine Welten trennen, können auch die Handballexperten nicht vorhersagen, welche Paarungen zu sehen sein werden.

Hochwertige Speisen und Getränke gehören traditionell zu einem f.a.n.-Cup dazu und werden in auseichender Menge und großer Vielfalt in und vor der Maingauhalle angeboten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Teilnehmer in diesem Jahr sind:

Turnier A: TV Großwallstadt, TV Hüttenberg, Die Eulen Ludwigshafen, HSC Coburg

Turnier B: HSG Hanau, HSG Rodgau Nieder-Roden, TV Kirchzell, HSG Kahl/Kleinostheim

Der Spielplan sieht im Überblick wie folgt aus:

Freitag 27.07.2018

Spiel 1 18:00 Uhr HSG Kahl/Kleinostheim : TV Kirchzell
Spiel 2 20:00 Uhr HSG Hanau : HSG Rodgau Nieder-Roden

Samstag 28.07.2018

Spiel 3 14:00 Uhr HSG Rodgau Nieder-Roden : HSG Kahl/Kleinostheim
Spiel 4 16:00 Uhr TV Kirchzell : HSG Hanau
Spiel 5 18:00 Uhr TV Hüttenberg : TV Großwallstadt
Spiel 6 20:00 Uhr HSC Coburg : Die Eulen Ludwigshafen

Sonntag 29.07.2018

Spiel 7 12:00 Uhr HSG Kahl/Kleinostheim : HSG Hanau
Spiel 8 14:00 Uhr HSG Rodgau Nieder-Roden : TV Kirchzell
16:00 Uhr Einlagespiel Jugend Handballcamp
Spiel 9 17:00 Uhr Platz 3: Verlierer HF 1 : Verlierer HF 2
Spiel 10 19:00 Uhr Finale: Sieger HF 1 : Sieger HF 2

Eintrittskarten für die Veranstaltung können an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden:

  • Geschäftsstelle der HSG Kahl/Kleinostheim
  • Rathaus Apotheke Kahl

Optional können auf unserer Homepage über „Print Your Ticket“ einfach und schnell Eintrittskarten für den 15. f.a.n.-Cup erworben werden.

Nähere Infos werden in Kürze auf unser Internetplattform und in der Presse veröffentlicht.

Hier geht zur aktualisierten Fan-Cup Website. | link

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Downloads vom 14. Fan-Cup: Pressespiegel 14. f.a.n.-Cup, Sponsorenbrochure 2017

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

——— weitere Info’s unter http://www.hsg-fan-cup.de/ ———

Unsere Partner