Männl. E-Jugend III: Tapfer gekämpft!

Männl. E-Jugend III: Tapfer gekämpft!

Männliche E3 muss in Mainaschaff viel Lehrgeld zahlen

Am Sonntag, den 19. Mai begann für die neue E3-Jugend aus Kahl die neue Saison. Für das erste Saisonspiel ging es für unsere Kahler Jungs zur HSG Stockstadt/Mainaschaff 2.

Da die Mini-Sandhasen erst seit kurzem nach dem neuen Reglement und Spielsystem trainieren, lautete die Devise für diese Partie „einfach spielen und lernen“. Schon von Beginn an musste unsere E3 schmerzhaft erfahren, was es heißt, von nun an eine Altersklasse höher zu spielen. Der Gastgeber aus Mainaschaff war vom Start weg klar besser und konnte von Mal zu Mal immer wieder zum Torerfolg kommen. Dennoch muss man sagen, dass die Kahler Jungs trotz körperlicher und spielerischer Unterschiede toll gekämpft haben: so konnten bspw. Max, Phillip und Luca einige Anspiele des Gegners verhindern. Ilian und Oskar liefen mit dem Ball gut nach vorne, Henri spielte toll für das Team und war immer auf der Suche nach einem geeigneten Anspiel. Samuel im Tor war es zu verdanken, dass die heutige Niederlage nicht noch höher ausfiel. Robin und Lars sorgten vor dem gegnerischen Tor für Torgefahr. Schade, dass sich Lars nur mit einem Tor belohnen konnte. Am Ende kam auch noch ein klein wenig Wurfpech dazu. Und obwohl einige Kahler heute besonders viel einstecken mussten (z.B. Max, Phillip oder Oskar), zeigten sich diese sehr tapfer, bissen auf die Zähne und haben nie aufgegeben. 

Danke an eine faire HSG Stockstadt/Mainaschaff und alle mitgereisten Eltern, die mit ihrem aufmunternden Applaus zum Schluss selbst den Trainer trösten konnten 😉

Für die HSG spielten: Samuel im Tor, Henri, Lars, Phillip, Robin, Max, Luca, Oskar und Ilian

Unsere Partner